Perfektes Wetter für Bestleistungen

Bei schönstem Spätsommerwetter herrschten gestern auf dem Testfeld beste Bedingungen für Bestleistungen. Das liesen sich 57 Starter nicht zweimal sagen, und gingen zum 212.Leipziger Stundenlauf auf die Strecke. Und es gab auch zwei neue Bestleistungen. Karsten Schubert drehte an der Spitze einsam und gleichmäßig seine Runden und verpasste am Ende nur mit 44 Metern die 17.000m-Marke. Seine 16.956m bedeuteten nicht nur den Tagessieg, sondern sind auch die diesjährige Bestleistung beim Stundenlauf. Dahinter entwickelte sich ein spannendes Rennen um die Plätze. Lange blieb die Verfolgergruppe beisammen, ehe Frederik Schramm sich absetzen konnte und sicher den zweiten Platz an diesem Tag holte. Wenig später löste sich auch Alvaro Lopez aus der Gruppe und sicherte sich den 3.Platz der Tageswertung.

Bei den Damen war es nicht weniger spektakulär. Auch hier machte sich mit Sandra Boitz jemand auf, die Jahresbestleistung auf der blauen Bahn zu verbessern. Ihre 15.125m wurden ebenso mit dem Tagessieg belohnt und markieren eine neue Jahresbestleistung bei den Frauen. Dahinter holte sich Karmen Dietze den zweiten Platz und Jana Schönlebe komplettierte als Dritte das Podium.

In der Gesamtwertung gab es keine großen Änderungen. Lediglich in der Sonderwertung für die meisten gelaufenen Meter, musste Jörg Matthé seinen ersten Platz an Alexander Probst abgeben. Aber am 02.10. hat man ja dann noch eine Chance sich in der Gesamtwertung zu verbessern, dann findet 18:00 der letzte Stundenlauf in diesem Jahr statt.

Die Ergebnisse findet man hier.

Please follow and like us:
Follow by Email
Nach oben