News

15/08/19

Auwaldmannschaftslauf - Kopf-an-Kopf-Rennen mit 200 m Abstand

Traditionell wird am Mittwoch vor dem 100km-Lauf am Auensee der Mannschaftslauf im Auwald von der Laufgruppe LVB rund um Helge Hallmann ausgetragen. Das Wetter meinte es dieses Jahr besonders gut und so freuten sich fünf von der LG eXa angemeldete Teams über Temperaturen um die 22°C und Sonnenschein bei dem liebevoll organisierten Lauf.

Das Prinzip ist schnell erklärt: drei Personen ergeben ein Team und müssen zusammen die komplette Strecke (15 km) finishen. Gestoppt wird also erst, wenn der letzte Läufer die Ziellinie überquert hat. Bei der Strecke handelt es sich um einen 5 km langen Rundkurs (das wäre doch auch ein tolles Konzept für einen Marathon...im Winter oder so). Da es keinen Massenstart gibt, sondern die Teams mit 30 Sekunden Abstand starten, bleibt es bis zur Zeitauswertung spannend.

Das bringt uns zu dem Duell eXa (+ DHfK) gegen eXa. Das erste Team, bestehend aus Kati, Christine und Robert startete 1:30 min nach dem allgemeinen Start (also als viertes Team gesamt). Das „gegnerische“ Team mit Dorothea, Ronald und Daniel eine Minute später. Die ganze Zeit in Sichtweite musste das zweite Team also versuchen, sich an das erste heranzuhangeln. Was in der ersten und zweiten Runde sehr gut klappte, kehrte sich in der dritten Runde um. Robert schaute sich kurz vorm letzten Rundendurchlauf um, erkannte den schwindenden Abstand und lieferte mit Kati und Christine eine deutlich schnellere dritte Runde ab. Die drei mit dem Teamnamen „eXa-Mädels + DHfK“ finishten in 1:03:17 h nur knapp hinter dem Mixed-Siegerteam und Titelverteidiger „Die Stundenläufer“ (1:03:10 h).

Etwas eindeutiger ging es bei den Männern zu, immerhin war das Siegerteam vom LFV Oberholz fast zehn Minuten vor dem ersten Mixed-Team im Ziel. Gut fünf Minuten später folgten auf Platz Drei die Läufer Daniel, Tobias und Max als Team „Harte Breiteiche“ mit 59:07 min.

Ebenfalls als Männerteams unterwegs waren Marcus, Chris und Patrick („Senk-/Spreizfuß Abteilung“/1:00:15 h), sowie Alexander, Sebastian und Christoph („Die Maulhelden“/1:03:55 h).

Bilder: Mike Kaczmarek
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

25/06/19

Stadtranglistenpunkte in Störmthal vergeben:

Zum 6.Wertungslauf der Stadtrangliste Leipzig in Störmthal gingen am Sonntag drei Läufer der LG eXa an den Start. Es galt, die 5 km Crossrunde am Störmthaler See, bei der wie jedes Jahr auch einige Höhenmeter bewältigt werden müssen, zweimal zu absolvieren. Tobias und Sebastian W. vertraten die eXa in der AK35. Tobias finishte bei hochsommerlichen Temperaturen und zeitweise starkem Wind nach 43:30min. Sebastian überquerte kurz danach die Ziellinie. Als einzige eXanerin schnürte Anne-Kristin an diesem Tag ihre Laufschuhe. Sie erreichte als tolle 2. in ihrer Altersklasse (W30) das Ziel und kann sich über zahlreiche Stadtranglistenpunkte freuen.
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

21/06/19

eXaner trotzen beim Schlosstriathlon Moritzburg der Hitze

Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen am vergangenen Wochenende auch Triathleten der LG eXa beim Schlosstriathlon Moritzburg an den Start. Auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 87 km Rad, 21,1 km Lauf) waren sowohl Einzelkämpfer als auch Teamplayer unterwegs. Schnellster eXaner war Daniel, der nach 4:58:48 als 8. seiner AK ins Ziel kam und somit knapp unter der 5h-Marke blieb. Auch Stefan zog eisern durch und überquerte nach 5:08:55 die Ziellinie. Dirk durfte sich nach einer soliden Zeit von 5:37:19 ebenfalls über eine Finishermedallie freuen.

Ebenfalls über die Mitteldistanz, allerdings als Staffelteilnehmer, starteten Simon und Kati. Simon durfte als Schwimmer seiner Staffel "Krampf, Krampf, Mampf" den Anfang machen und stieg nach 33:39 min aus dem Wasser. Kati hingegen trat in ihrem "Dream Team" als Läuferin auf und finishte den Halbmarathon nach 1:35:52.

Allen Triathletinnen und Triathleten wünschen wir gute Erholung und weiterhin eine erfolgreiche Saison!
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

20/06/19

Gut vertreten beim Firmenlauf

Die Starterzahlen beim Leipziger Firmenlauf steigen stetig. Dieses Jahr waren 20.000 Starter dabei und machten damit den Firmenlauf zu einer der grössten Sportveranstaltungen der Messestadt. Es ist also kein großes Wunder, das sich unter den 20.000 auch viele eXa-ner befanden.
Der Schnellste war dabei Gernot, der bereits nach 16:56 min die Ziellinie nach 4,9 km überquerte. Kurz dahinter war dann auch Sebastian im Ziel, bevor mit Kati wenig später schon die erste Frau der LG eXa in 17:38 den zweiten Platz der Frauenwertung holte und damit für das beste Ergebnis des Tages sorgte! Zusammen mit dem Frauenteam der Universität Leipzig holte sie auch den Sieg in der Teamwertung. Und auch für ein weiteres Highlight sorgte eine unser Frauen: Katja holte zum 5. mal in Folge den Titel der schnellsten Chefin.
Aber beim Firmenlauf geht es ja nicht nur um die besten Zeiten und Ergebnisse, hier sind alle Sieger. Und in die 'Siegerliste' dürfen sich auch Doro, Ulrike, Anne-Kristin, Michael, Simon, Elbi, Sebastian, Tobias, Thomas, Björn, Daniel, Dirk und Steffen eintragen. (Ich hoffe, ich habe hier niemanden vergessen) 😉
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

11/06/19

Helfer- und Sommerfest der LG eXa mit Randsportarten

Es war wieder mal Zeit, sich bei all den vielen Helfern zu bedanken und auch die Kontakte zwischen den Vereinsmitgliedern zu verbessern. Der BSV AOK bot uns hier die Möglichkeit auf seinem Gelände ein schönes Sommerfest zu veranstalten. Neben einer inoffiziellen Vereinsmeisterschaft im Minigolf ging es auch beim Volleyball zur Sache. Allerdings wurde dabei offensichtlich, das weder Minigolf noch Volleyball zu den Kernkompetenzen des Vereins gehören.
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

Bildnachweis: LG eXa.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Twitter
Nach oben